Jahreshauptversammlung des SPD-Stadtbezirks Hesepe-Sögeln

 

Der SPD-Stadtbezirk Hesepe-Sögeln traf sich am 28.01.2018 zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung. Auf der Tagesordnung stand neben der Neuwahl des Vorstands und von Delegierten für die Listenaufstellung für die kommenden Wahlen zum EU-Parlament auch die Diskussion über die aktuelle politische Situation im Land.

Zu Beginn der Versammlung überbrachte Anne Christ-Schneider die Grüße vom Vorstand des SPD-Ortsvereins Bramsche und zog ein gemischtes Resümee der Bundestagswahl 2017. Zwar sei das Ergebnis deutschlandweit für die SPD nicht „berauschend“ gewesen, aber Guido Pott aus Wallenhorst habe das Direktmandat im Bundestag für den Wahlkreis Bramsche geholt. Nach den Berichten aus den Ortsräten Hesepe und Sögeln erfolgte eine lebhafte Diskussion über die derzeit in Berlin geführten Gespräche zwischen CDU/CSU und SPD über eine mögliche „Große Koalition“ im Deutschen Bundestag. Dabei zeichnete sich ab, dass die Mehrzahl der Anwesenden diese Möglichkeit der Regierungsbildung für nicht besonders geeignet hält, die Ideen und Ziele der Sozialdemokratie in Deutschland durchzusetzen.

Im Anschluss erfolgte die Neuwahl des Vorstands. Uwe-Werner Schmidt wurde von den Mitgliedern zum Vorsitzenden des Stadtbezirks gewählt. Er übernimmt das Amt von Silke Schäfer, die zukünftig seine Stellvertreterin ist. Dr. Harald Wegner als Schriftführer und Jürgen Knölker als sein Stellvertreter wurden wiedergewählt. Siegrid Benkel, Jürgen Knölker und Günter Blümke wurden als Delegierte des SPD-Stadtbezirks für den Vorstand des SPD-Ortsvereins Bramsche gewählt. Als Delegierte für die anstehende Listenaufstellung für die kommenden Wahlen zum EU-Parlament wurden Uwe-Werner Schmidt und Jürgen Knölker sowie Dr. Harald Wegner als Ersatzdelegierter gewählt.

Zum Schluss wurde noch auf anstehende Termine des SPD-Ortsvereins hingewiesen (u. a. Grünkohlessen bei Rothert in Engter am 23.02.2018 sowie die Jahreshauptversammlung am 17.03.2018 im Idingshof in Bramsche).

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 
Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.